Informationen für unsere
Patientinnen und Patienten

Allgemeines in unserer Praxis:


Damit wir uns während der Behandlung auf Sie konzentrieren können, möchten wir Sie im Vorfeld mit wichtigen organisatorischen Informationen vertraut machen:

Erst-Termin:

Bitte bringen Sie zum, gern vor dem ersten Termin
  • Ihre Verordnung (Rezept) für KG/Massage/man. Lymphdrainage/Osteopathie (nur, falls zur Erstattung nötig),
  • ebenso Ihre aktuellen Arztbefunde, MRT-/CT-/Rö-Aufnahmen (CD´s)
  • sowie Informationen über Ihre aktuelle Medikation mit in die Praxis;
  • der osteopathische Termin startet mit einem einmaligen Anamnesebogen/Patientenvertrag, durch den ich essentielle Informationen für Ihre nachfolgende Behandlung erhalte, Abholung und Bearbeitung gern auch vor Termin!
  • Sie benötigen kein Handtuch o.ä., für eine aktive Krankengymnastik in unseren Trainingsräumen allerdings einen Hallenschuh oder „Stopper-Socken“;
Termine:
  • Bei telefonischer Terminvergabe gleichen Sie bitte Ihre weiteren Termine noch einmal vor Ort ab;
Langfristige Terminvereinbarung:
  • Bestätigen Sie diesen Termin gern 2 Tage vorher (telefonisch, Mail, WhatsApp);
Terminabsagen:
  • Treffen Sie Absagen so früh wie möglich, aber spätestens 24h vor Termin des vorherigen Werktags! Dies ermöglicht Ihnen einen Ersatztermin und vermeidet Ihnen eine Ausfallgebühr!
Dauer:
  • KG-Behandlung ca. 25 min exklusive Terminierung und Entkleidung!
  • Manuelle Lymphdrainage nach Rezept 30/45/60 min (inklusive Terminierung und Entkleidung);
  • Osteopathischen Behandlung: 30-45 min., je nach Befund;
Zuzahlung (Eigenanteil Verordnung, gesetzlich versichert):
  • Tätigen Sie diese bitte zu Beginn Ihrer Behandlungsserie oder bringen Sie Ihren Befreiungsausweis mit;
Kosten Osteopathie:
  • zwischen 67,- und 75,- EUR;
  • Rechnungserstellung (keine Zahlungsfrist) / oder Bezahlung (bar/EC-Cash) erfolgt nach der jeweiligen Behandlung!
  • Kostenübernahmen: Ihrer Krankenkassen (sehr variabel!) sind Ihrerseits vor Termin zu klären: z. B. Privatrezept (hierbei Diagnosestellung: ja/nein?) nötig: ja/nein? ---- Oder Heilpraktikerrechnung (mit/ohne Diagnose) nötig: ja/nein?
    Orientierung: Kostenübernahme Osteopathie (http://www.osteopathie-krankenkasse.de) oder (http://www.OSTEOKOMPASS.de)
Kontraindikation: Wann behandele ich Sie zu Ihrer Sicherheit nicht osteopathisch?

Keine Osteopathie bei:
  • bekannter, fortgeschrittener Osteoporose bzw. jahrzehntelanger Cortison-Einnahme;
  • akuter, noch in Behandlung befindlicher, nicht stabiler Krebserkrankung;
  • bekanntem Aneurysma (Gehirn/Bauch), bekannter hochgradiger Arteriosklerose;
  • Blutverdünner-Einnahme: Marcumar/Xarelto/Eliquis/Pradaxa u.a.;
  • zentral neurologischen Erkrankungen (nach Schlaganfall, M. Parkinson, MS u.a.)
  • bei nicht konkreter Abklärung und Ausschluss der o.g., möglichen Befunde: ab 75. Lebensjahr;
  • Säuglinge ab möglicher Drehmobilität (ca. ab 4. Lebensmonat keine Osteopathie mehr!);
  • Kinder unter 4. Lebensjahr (Verständnis/Mitarbeit für die Behandlung);
  • Schwangere unter 12. Schwangerschaftswoche;
  • akuten ganzheitlich-körperlich-systemischen Infekten;
  • akut post-traumatisch: ca. 4 Wochen nach Unfall (befundabhängig!);
Vorherige Abklärungen mit mir persönlich und Ihrem Arzt sind jederzeit möglich und ggf. sinnvoll!


Thema Corona in unserer Praxis:



Wir behandeln Sie nach wie vor therapeutisch persönlich:
  • in jedem Fall Ihre medizinischen Notfälle (osteopathische Behandlung) bzw.
  • andere medizinisch unaufschiebbare Behandlungen (d.h.: osteopathischer Termin, verordnete Krankengymnastik /Massage/Lymphdrainage)

Sie und wir müssen uns dabei entsprechend unseres Hygienekonzepts verhalten! (Grundlage: gesetzlichen Rahmenbedingungen der Vorgaben des Bundes, der niedersächsischen Corona-Verordnung sowie des Infektionsschutzgesetzes)

Wir bitten Sie um Verständnis und insbesondere Kooperation bei der Einhaltung

Unserer allgemeinen Hygienemaßnahmen:
  • kein Einlass von Personen und keine Behandlung von Patienten bereits mit Verdacht oder gar Erkrankung mit COVID-19 (§6, 7, 24 IfSG), d.h. keine Behandlung von Patienten mit bereits Erkältungssymptomen - insbesondere Halsschmerzen, Husten und Fieber-!
  • Kenntnisnahme Hygieneregeln beim Praxiseintritt (Aushang Eingangstür)!
  • möglichst weiteste Abstandseinhaltung zu anderen Personen, mindestens 1,5 m!
  • Bitte tragen Sie eine FFP2-Maske oder medizinische Mund-Nasen-Schutz in unserer Praxis!
  • Falls dies nicht möglich ist (z.B. CMD-Behandlung), benötigen wir den Nachweis eines aktuellen, negativen Corona-Schnelltests von Ihnen!
  • unmittelbare Durchführung der hygienischen Händedesinfektion bei Betreten unserer Praxis!
  • Begleitpersonen warten bitte außerhalb der Praxis (Minimierung Personenaufkommen)!
  • Bitte erscheinen Sie zeitlich unmittelbar zum/ höchstens 5 min. vor Ihrem Termin (Vermeidung Wartezeit und somit Erhöhung Personenaufkommen in der Praxis)!
  • Planen Sie keine Termine am Impf-Tag oder 1-2 Tage danach, da Ihr Immunsystem an diesen Tagen keine weiteren Reize (von uns) benötigt!
  • Möglichst frühzeitige Terminabsage (spätestens 24h vor Termin des vorherigen Werktags), um Neuterminierung zu ermöglichen und Ausfallgebühren für Sie zu vermeiden!

Und ansonsten ein paar Tipps:
  • Trinken Sie häufig warme/heiße Getränke - wirksam bei der Abtötung aller Viren- und trinken generell mind. 1-2 l täglich!
  • Gehen Sie viel in die Sonne bzw. „an die frische Luft“!
  • Häufiges Händewaschen, und vorher: Vermeidung Augen-, Nase- und Mund- also Gesicht-Berührung!
  • Gurgeln oder/und Nasendusche mit Salzwasser (1-2mal tägl.)!
  • Essen Sie Vit. C-reich (dunkelgrünes u. -rotes Obst und Gemüse)!
  • Betreiben Sie 1X täglich mind. 5-10 min Sport: Gymnastik/ leichtes Laufen/ Hüpfen oder anderes, aber auf jeden Fall: Bewegung!
Es sind für uns alle besondere, einzigartige und schwierige Zeiten und Lebensumstände...

Wir wünschen Ihnen und ihren Angehörigen gesundheitlich, seelisch, aber auch wirtschaftlich alles Gute!